DIE HELIKOPTER - MÄNNER

Die Koopmanns sind die einzigen Arbeitsflieger Norddeutschlands. Wie andere in ihr Auto steigen, setzen sich Vater Walter und Sohn Torben in einen ihrer sechs Helikopter und fliegen zu ihren Auftraggebern. Dabei müssen die Piloten Wind und Wetter immer im Auge behalten. Sie stellen die größte Gefahr für Mensch und Maschine dar und bestimmen die Arbeitsweise erheblich. Vor allem wenn es um Außenlast- und Offshoreflüge geht, ist Geschick und Erfahrung gefragt. Doch auch auf die Technik muss Verlass sein. Gemeinsam mit ihren langjährigen Mitarbeitern Kai und Kuddel legt das Vater-Sohn-Gespann deshalb regelmäßig einen Hangartag ein. Dann wird geprüft, geschraubt, gehämmert und so mancher Schnack erzählt, bevor es für die Männer auf zum nächsten Einsatz geht.
Bei den leidenschaftlichen Piloten Walter und Torben Koopmann beginnen die Tage früh und ungewiss. Besonders in den Wintermonaten ist die Wetterlage in der flachen Elbmarsch von Sommerland meist instabil. Vater und Sohn müssen täglich die Risiken einschätzen und entscheiden, ob und wie sie ihre verschiedenen Einsätze fliegen. Schließlich tragen sie nicht nur die Verantwortung für sich selbst, sondern auch für die Besatzung und die Helfer, mit denen sie zusammen arbeiten.

 

NDR, Die Nordreportage, 28 Minuten