MYTHOS WAL

Wale berühren etwas in uns. Der mächtige Körper, die gewaltigen Fluken im Abendlicht, der auffällige Tanz der Riesen - das sind Bilder, die für Sehnsucht nach gesunden Ozeanen, nach einem heilen, ausgefüllten Leben stehen. Sie stehen für die Sehnsucht der Menschen, eine Einheit mit der Natur zu sein. Was bewegt der Wal tatsächlich in uns?
Zusammen mit dem Australischer Doug Cochran wollen wir dem Mythos „Wal“ nachgehen. Im Auftrag der Naturschutzbehörde hat Cochran jahrzehntelang unter Einsatz seines Lebens Wale aus Netzen, Ankerleinen und sonstigem Seilmüll befreit, in den sie sich auf ihren Wanderrouten heillos verfangen hatten. Erst vor kurzem fand Doug heraus, dass seine Vorfahren berüchtigte Walfänger waren.

ARTE / SWR, 90 Min.